Konzert-Nr.: 03

LEGENDEN IM BAGNO

ANTONIO MENESES

OKTOBER
Sa. 06.10.2018
20:00 Uhr

Antonio Meneses, Violoncello

Programm:

Joh. Seb. Bach:
Suite Nr. 1 in G-Dur BWV 1007
Suite Nr. 4 in Es-Dur BWV 1010

Alfredo Piatti:
Caprices op. 25 Nr. 1, 2, 4, 5

Gaspar Cassadó:
Suite für Violoncello solo

Antonio Meneses wurde 1957 im brasilianischen Recife als Sohn einer Musikerfamilie geboren. Mit zehn Jahren erhielt er seinen ersten Cellounterricht. Während einer Südamerika-Tournee entdeckt der italienische Cellist Antonio Janigro den damals Sechzehnjährigen und nimmt ihn mit nach Deutschland, wo Meneses in Janigros Celloklasse seine Studien fortsetzt. 1977 gewinnt Meneses den 1. Preis des Int. Wettbewerbs der ARD in München, 1982 den 1. Preis und die Goldmedaille des Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau.

Antonio Meneses tritt in allen Hauptstädten Europas, Amerikas und Asiens auf und spielt mit den führenden Orchestern der Welt, wie den Berliner Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra, der New York Philharmonie oder dem NHK Symphony Orchestra in Tokio. Er konzertierte unter solch berühmten Dirigenten wie Herbert von Karajan, Mstislav Rostropowitsch, Claudio Abbado, Semyon Bychkov, Riccardo Muti oder Christian Thielemann.

Seit 1998 ist Meneses Mitglied des Beaux Arts Trios, mit dem er auch im Bagno auftrat. Antonio Meneses hat zwei Schallplatten mit den Berliner Philharmonikern und Herbert von Karajan aufgenommen: das Doppelkonzert von Brahms mit Anne-Sophie Mutter und "Don Quixote" von Richard Strauss. Antonio Meneses unterrichtet als Professor für Violoncello am Berner Konservatorium.

zurück zur Übersicht

Il Bagno - GRANDE GALERIE POUR LES CONCERTS