Konzert-Nr.: 12

LEGENDEN IM BAGNO

DANIEL HOPE

Mai
Sa. 18.05.2019
20:00 Uhr

AUSVERKAUFT

Daniel Hope, Violine

l’arte del mondo, Kammerorchester
     Leitung: Werner Ehrhardt

Programm:

Antonio Vivaldi:
Die vier Jahreszeiten op. 8 Nr. 1–4:
La primavera (Der Frühling)
L'estate (Der Sommer)
L'autunno (Der Herbst)
L'inverno (Der Winter)

Giovanni Battista Sammartini:
Sinfonia in A-Dur

Antonio Vivaldi:
Neu entdeckte Violinkonzerte
e-Moll RV 278
D-Dur RV 222

Konzert für 2 Violinen a-Moll op. 3 Nr. 8

Der Geiger Daniel Hope ist seit 25 Jahren als Solist auf den Bühnen der Welt unterwegs und war bereits mehrfach in der Bagno Konzertgalerie zu Gast. Hope ist Musikdirektor des Zürcher Kammerorchesters, das seit seiner Kindheit eine besondere Bedeutung für ihn hat. 2017 erschien sein Album "For Seasons", eine sehr persönliche Hommage an die Jahreszeiten. Es umfasst neben zwölf Werken, die jeweils einem Monat gewidmet sind, die "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi, begleitet vom Zürcher Kammerorchester.

Daniel Hope war Schüler des legendären Geigen-Pädagogen Zakhar Bron und von Yehudi Menuhin. Von 2002 bis 2008 war Daniel Hope jüngstes Mitglied des legendären Beaux-Arts Trios. Für seine inzwischen mehr als 25 Aufnahmen erhielt Daniel Hope viele internationale Auszeichnungen.

Das Orchester l’arte del mondo, 2004 von seinem künstlerischen Leiter Werner Ehrhardt gegründet, steht in der Tradition der so genannten Alten Musik. Regelmäßig gibt das Kammerorchester Konzerte mit berühmten Solisten, darunter Edita Gruberova, Viktoria Mullova, Daniel Müller-Schott, Lars Vogt, Simone Kermes oder Xavier de Maistre. L'arte del mondo veröffentlichte mehrere von der Kritik viel beachtete CDs.

zurück zur Übersicht

Il Bagno - GRANDE GALERIE POUR LES CONCERTS